Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht mehr

Der virtuelle Taxitreff.

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon Wattwurm » 30.01.2016, 11:55

In 10 Jahren sitzt eine Cola-Dose am Steuer.....https://youtu.be/2AM9Qqcir6k

https://youtu.be/DrMKRy7tGA0
Zuletzt geändert von Wattwurm am 30.01.2016, 12:24, insgesamt 2-mal geändert.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11088
Registriert: 14.07.2007

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon alsterblick » 03.02.2016, 20:28

Auch ne geöffnete Dose ? :shock:
Was fuer eine Schweinerei, wenn die nicht auch hupen kannn, um nicht ausweichen zu müssen. 8)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon Löwenzahn » 01.07.2016, 06:09

alsterblick hat geschrieben:Die Industrie möchte verkaufen :!:
Menschenleben retten, weniger Tote ......sind alles Hilfsargumente.


Es gibt keine Garantie. Wenn das System Kinderkrankheiten hat und dadurch Menschenleben gefährdet, sollte man es abschaffen.

http://www.tagesschau.de/ausland/tesla-unfall-101.html
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1119
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon TaxiBabsi » 01.07.2016, 06:25

Löwenzahn hat geschrieben:
alsterblick hat geschrieben:Die Industrie möchte verkaufen :!:
Menschenleben retten, weniger Tote ......sind alles Hilfsargumente.


Es gibt keine Garantie. Wenn das System Kinderkrankheiten hat und dadurch Menschenleben gefährdet, sollte man es abschaffen.

http://www.tagesschau.de/ausland/tesla-unfall-101.html


Bedauerlich. RIP.

Aber trotdem natürlich kein Grund diese großartige Innovation zu stoppen. Der Fehler wird korrigiert und die Entwicklung geht weiter.
Lieber MyTaxi Kunde,

wenn Sie zufrieden sind geben Sie Ihrem Fahrer und dem Auto bitte unbedingt 5 Sterne.

Jede andere Bewertung, auch eine 4-Sterne Bewertung, ist eine Bestrafung für den Fahrer.

TaxiBabsi@gmx.com
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1777
Registriert: 09.05.2005

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon TaxiBabsi » 01.07.2016, 07:22

Tesla betonte zugleich, das „Autopilot“-System sei eine neue Technologie in der sogenannten Beta-Phase, die standardmäßig abgestellt sei und erst bewusst aktiviert werden müsse. Fahrer würden beim Einsatz des Programms ausdrücklich aufgefordert, die Hände niemals vom Steuer zu nehmen und die Kontrolle und Verantwortung über das Fahrzeug zu behalten.


Quelle: http://express.de/ratgeber/motor/fahrer ... e-24324672
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 01.07.2016, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber MyTaxi Kunde,

wenn Sie zufrieden sind geben Sie Ihrem Fahrer und dem Auto bitte unbedingt 5 Sterne.

Jede andere Bewertung, auch eine 4-Sterne Bewertung, ist eine Bestrafung für den Fahrer.

TaxiBabsi@gmx.com
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1777
Registriert: 09.05.2005

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon scarda » 01.07.2016, 09:10

Kinderkrankheiten oder systembedingt?
Die Tesla-Dinger bringen Stand heute nicht nur ihre Insassen um, sondern brennen auch gerne mal ab.
Kinderkrankheiten? Das geht schon seit Jahren so.
Würden sie wahrscheinlich gerne unter den Teppich kehren, aber ...
> http://www.welt.de/motor/modelle/articl ... oblem.html
> http://teslamag.de/news/nach-brand-supe ... otors-7581

Gute Idee? Wo könnten wir nicht schon sein, wenn zwei Generationen Politnasen nicht ständig alles ökologisch sinnvolle auf kleiner Flamme kurz gehalten hätten!
Der neue Plan der Regierung ist doch wieder nur reine Geschäftemacherei. Kann man bis 2050 noch zehn mal ändern. Hoffentlich. Gute Ideen nicht in Sicht. Ich investiere trotzdem. In Aktien. Für die Rente. Mir doch egal, wie sinnlos der Müll ist.
> http://www.spiegel.de/auto/aktuell/regi ... 38863.html
> http://www.taz.de/!5314827/

Keine gute Idee. Eine E-Auto ist allerdings in Sachen ÖkoBilanz auch nur ein Haufen Chemieabfall, der in Summe einem heutigen Auto gleichkommt.
Die Erzählung vom ökologischen WeiterSo ist eben auch nur ein WeiterSo.
> http://www.spiegel.de/auto/aktuell/oeko ... 08636.html
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon Guter_Kollege » 03.07.2016, 12:58

Sag ich doch: alleine die Gewinnung der notwendigen Metalle für Batterien und Chassis etc. ist ein Sündenfall vor der Umwelt.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4350
Registriert: 28.11.2013

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon am » 03.07.2016, 16:23

TaxiBabsi hat geschrieben:
Tesla betonte zugleich, das „Autopilot“-System sei eine neue Technologie in der sogenannten Beta-Phase, die standardmäßig abgestellt sei und erst bewusst aktiviert werden müsse. Fahrer würden beim Einsatz des Programms ausdrücklich aufgefordert, die Hände niemals vom Steuer zu nehmen und die Kontrolle und Verantwortung über das Fahrzeug zu behalten.


Quelle: http://express.de/ratgeber/motor/fahrer ... e-24324672



Das ist dasselbe als wenn mt ortsfremden Taxifahrern Touren vermittelt und gleichzeitig in die AGB schreibt, dass diese solche Aufträge nicht annehmen dürfen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 11771
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon alsterblick » 03.07.2016, 16:43

am hat geschrieben:Das ist dasselbe als wenn mt ortsfremden Taxifahrern Touren vermittelt und gleichzeitig in die AGB schreibt, dass diese solche Aufträge nicht annehmen dürfen.

Ja, Volltreffer.
Jedoch würde ich MT diesbezueglich jetzt nicht in den Rücken fallen wollen.
Denn es gibt keinen Schaden, weil die Taxi Besteller jetzt ein Taxi wollen und hinsichtlich Fremdtarif rückvergewisseere ich mich SOFORT per mündlicher tel Eiwilligung (trotz beibendem Risiko :idea: ).
Zu 99% geht das eivernehmlich gut. 8)
Bei einer NICHT-MT-Tour hatte ich jedoch schon mal Aussenstände und der ggf. Klageweg waere zu 100% auf Erfolg auszuschließen gewesen:|
Zuletzt geändert von alsterblick am 03.07.2016, 16:55, insgesamt 4-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon am » 03.07.2016, 16:51

Muss man an dieser Stelle inhaltlich auch nicht vertiefen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 11771
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon alsterblick » 03.07.2016, 16:52

stimmt auch wieder. :roll:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon leooonardtaxity » 30.12.2016, 18:48

Hallo, ich denke, dass 8 Jahre sehr übertrieben sind. Das dauert noch viel viel länger
und bis dahin sind wir hoffentlich schon alle in der Rente. Ich würde mir dort weniger Sorgen
machen, denn mit jeder neuen Technologie werden auch neue Arbeitsplätze geschaffen, an die wir
jetzt noch gar nicht denken können. Zudem gibt es immer mehr Taxiunternehmen, die sich auch um
die Zukunft der Taxen und des Taxi-Sharings kümmern. Unter anderem will das BZP nun auch eine
App entwickeln, wie Uber.
Beste Grüße und einen guten Rutsch!
Leo
Hier fahre ich: https://taxity-koblenz.de/
Wenn Du in Koblenz bist, kann es sein, dass wir uns treffen - ich würde mich freuen!
leooonardtaxity
User
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.12.2016
Wohnort: Koblenz

wired trash

Beitragvon TaxiBabsi » 04.01.2017, 14:40

Phantasiedummschwätz mal wieder von wired: https://www.wired.de/collection/busines ... e-ersetzen
Lieber MyTaxi Kunde,

wenn Sie zufrieden sind geben Sie Ihrem Fahrer und dem Auto bitte unbedingt 5 Sterne.

Jede andere Bewertung, auch eine 4-Sterne Bewertung, ist eine Bestrafung für den Fahrer.

TaxiBabsi@gmx.com
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1777
Registriert: 09.05.2005

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon Guter_Kollege » 04.01.2017, 18:13

Wenn Du das sagst, dann les ich es besser erst gar nicht.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4350
Registriert: 28.11.2013

Hansa Chef Schütte macht sich für's Sharing stark.

Beitragvon TaxiBabsi » 05.01.2017, 15:19

Hansa macht Werbung für's Sharing, aber frühestens Mitte 2017 soll es soweit sein ...

MyTaxi dagegen ist schneller, sagt MyTaxi Pressesprecher Stefan Keuchel, und wird als erster Sharing anbieten.

http://m.abendblatt.de/hamburg/article2 ... ahren.html

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... mburg.html
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 05.01.2017, 15:57, insgesamt 3-mal geändert.
Lieber MyTaxi Kunde,

wenn Sie zufrieden sind geben Sie Ihrem Fahrer und dem Auto bitte unbedingt 5 Sterne.

Jede andere Bewertung, auch eine 4-Sterne Bewertung, ist eine Bestrafung für den Fahrer.

TaxiBabsi@gmx.com
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1777
Registriert: 09.05.2005

Re: Hansa Chef Schütte macht sich für's Sharing stark.

Beitragvon SindSieFrei? » 05.01.2017, 18:19

TaxiBabsi hat geschrieben:Hansa macht Werbung für's Sharing, aber frühestens Mitte 2017 soll es soweit sein ...

MyTaxi dagegen ist schneller, sagt MyTaxi Pressesprecher Stefan Keuchel, und wird als erster Sharing anbieten.
...


Und? Wichtig ist, das es kommt! Freu dich doch, so darfst du die ersten 5 Touren fahren. :mrgreen:

Taxi-"Sharing" existiert hier schon lange! Seit Jahrenden. Bisher allerdings nur telefonisch möglich. Dann bastelt man eben eine App. Und meinetwegen dauert es auch ein paar Wochen länger als beim Daimler-gepimpten Mitbewerber. Ich weiß, was Dich ärgert Barbara: Das bewährte Gewerbekonzept aus Genossenschaften kann alles das, was Dein Milliarden-Konzern auch kann. Dauert nur manchmal länger. Nix mit Verkrustung, wie Du es gerne hättest. Macht mir Freude. :mrgreen:
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4330
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon TaxiBabsi » 05.01.2017, 18:50

So isses. Freuen wir uns gemeinsam der kommenden notwendigen App-Innovationen, egal wer als erster das Ziel erreicht denn die Zufriedenheit der Kunden hat Priorität. Kompliment an Deine psychologische Klarsicht und danke für Deinen Humor. :D
Lieber MyTaxi Kunde,

wenn Sie zufrieden sind geben Sie Ihrem Fahrer und dem Auto bitte unbedingt 5 Sterne.

Jede andere Bewertung, auch eine 4-Sterne Bewertung, ist eine Bestrafung für den Fahrer.

TaxiBabsi@gmx.com
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1777
Registriert: 09.05.2005

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon alsterblick » 23.07.2017, 23:16

Daimler fährt ganz vorne mit ?

Daimler: "Autonome Taxis in drei, vier Jahren möglich" (Kurzmeldungen 22.05.2017)
Daimlers Entwicklungsvorstand Ola Källenius sieht autonom fahrende Taxis schon in wenigen Jahren in Städten herumfahren. „Zwischen 2020 und 2025
https://www.heise.de/autos/artikel/Daim ... 19368.html

Ja, die Frage ist nur, wer weiterhin lenkt ? :mrgreen:

Mal davon ab, dass es "ELEKTRONISCH " gar nicht funktioniert, gibt es bereits erste Kosten-Hochrechnungen bzw Horror davor: :mrgreen:
- Managing self-driving rideshare fleets could be costly, yucky :mrgreen:
-‘It is a really big issue and no one has figured it out’ :shock: :mrgreen:
https://www.bloomberg.com/news/articles ... p-the-mess

That will happen only if companies like GM can figure out how to make all the costs makes sense. :mrgreen:
“Lyft and Uber don’t care about managing the fleet,” ........
“Down the road, you’ll need to dictate who does all of that.” :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon taxipost » 01.08.2017, 06:46

selbstfahrende busse von der berliner BVG.
zuerst nur auf dem krankenhausgelände.
will man die wege kurz halten ;-) ???

https://www.rbb-online.de/panorama/beit ... busse.html
Zuletzt geändert von taxipost am 01.08.2017, 06:47, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 1896
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon alsterblick » 01.08.2017, 15:23

Sowas gibt es ja schon zuhauf in Europa bis 20km/h auch in Fußgängerzonen etc. derzeit aber wohl immer noch mit einer Überwachungsperson am Notausknopf im Bus.
Aber was soll da im abgesteckten Gebiet groß passieren, da können die Dinger mit einfachster Software fahren. Für echtes Straßenfahren gibt es keine vollautonome Softwaresteuerung. Auch wenn Elon Musk (Tesla) unentwegt davon spricht, dass eine Maschine „unserer menschliches neuronales Hirnvermögen“ eines Tages nachamen können wird. Selbst Fabriken würden dann vollautonom von Robotern alleine konstruiert, zu 100% selbst erbaut und diese produzieren dann 100% ohne Menschen.
Den Mars will Elon Musk mit Menschen bevölkern, irgendwo müssen die ja bleiben. :)
Der Mann hat eben Visionen. :roll:
Zuletzt geändert von alsterblick am 01.08.2017, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sivas und 4 Gäste