Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht mehr

Der virtuelle Taxitreff.

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon titanocen » 02.08.2017, 01:35

ich denke, es wird eher noch 20-30 Jahre dauern,bis alle Autos vollständig computergesteuert fahren. Alle Daten (Tempo, Fahrziel usw) werden dann von einem oder mehreren Quantencomputern mit neuronaler Vernetzung und KI verarbeitet unter Beachtung der StVo usw. Die Unfallgefahr wird damit minimiert. Sollte ein Fahrer ohne Autopilot fahren wollen, wird jede geringe Abweichung von den Parametern (Geschwindigkeitsüberschreitung) sofort abgestopt und im Wiederholungsfall wird der Fahrer wahrscheinlich gesperrt.
Dies mag für viele Menschen ein Eingriff in die Demokratie sein, auf der anderen Seite geht die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer natürlich vor.
Doch wenn die AB frei ist, könnte ich mir vorstellen, daß der Autopilot so richtig Gas gibt...
titanocen
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.09.2014
Wohnort: vinumveritas

Re: Warum sich Mühe geben, in 8 Jahren gibt´s uns eh nicht m

Beitragvon alsterblick » 02.08.2017, 10:41

Nur absolute Zweifel an selbstfahrenden Taxis kann der wahre gelassene Abwehrstandpunkt sein und dies nicht aus Realitätsverblendung / Selbsttäuschung oder billiger Selbsttherapie.

Selbstfahrende Taxis werden lediglich als Vorstellungskraft benötigt, sich um nix mehr kümmern zu müssen, einfach nur mitzufahren (und bezahlen). :!:

Nur mal angenommen, es gäbe eine solche Hochleistungstechnik wirklich mit allen adhoc Situationskonfliktlösungen während aller Fahrpassagen bei Wind und Wetter, dann jedoch niemals zu einem Fahrpreis gleichauf oder unter Taxipreis mit menschlichem Fahrer.

Diese vorgestellte Hochleistungstechnik ist ein gigantischer Hype im Schulterschluß der Politik befeuert.
Die Verkaufsindustrie benötigt diese Taxivorstellung in den Köpfen der Leute. Diese sollen sich mit einem saftigem Paketaufpreis (von gerne 5-10-15 tsd…..EUR) solche Selbstfahrfunktionen für Ihr nächstes Auto mitkaufen. Einfach nur um teurer verkaufen zu können.

In der Folge wird es ganz neue Unfallsituationen (Bilder) geben, die Menschen so nicht passiert wären.
(Merke z.B.: Rd. 80% der Google-Selbstfahrautounfälle waren Auffahrunfälle, weil diese aus unersichtlichem Grund gebremst hatten). Dann wird die Industrie die Politik vorschicken, um zu sagen: Die Verkehrstoten sinken seit Verwendung dieser Technik, um insbesondere noch mehr davon verkaufen zu können. Es geht ums Geld / Umsätze hohe Führungskräfte-/Managergehälter.

Aber das ganze Gehabe der Industrie voll haftend und kalkulatorisch billigere oder preisgleiche Selbstfahrtaxis ? Niemals :!:
Auch google (vermutlich Larry Page selbst) hatte zu Testbeginn vor rd. 8-10J. (Google "Kugelautos") eher was ganz anderes im Sinn und deshalb die blamablen hauseigenen Testfahrten beim nun einsetzenden Fieber (Hype) "endlich" einstellen können. Eine solche Diskussion würde aber jetzt zu weit führen.

PS
Hier mal eine ganz hilfreiche Audiodiskussion dazu: Künstliche Intelligenz und Machine Learning (Filterblase Folge #20)
auch auf youtube >> https://www.youtube.com/watch?v=eMYBulF7HwU
Zuletzt geändert von alsterblick am 02.08.2017, 10:48, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste