[Fahrpreis] Kurzstreckentarif

Freies Düsseldorfer Taxiforum.

[Fahrpreis] Kurzstreckentarif

Beitragvon x » 26.06.2004, 01:34

Kein Witz !

Im Stadtrat wird laut EXPRESSbericht vom 25.06. tatsächlich über die Einführung eines Kurzstreckenpauschaltarifs für >Winkemänner< beraten.

Da hat der ein oder andere wohl ein wenig nach Berlin geschielt !? :o

Einen Kommentar dazu verkneife ich mir lieber... :roll:

Freundliche Grüße
X:wink:
x
 

Beitragvon Martin Berndt » 30.06.2004, 09:58

Versucht das zu verhindern. Die Kollegen werden das auf ihre Art unterlaufen, was wieder nur schlechte Presse bringt. Mit so einem Quatsch ist niemandem gedient.
Martin Berndt
 

Beitragvon Gast » 01.07.2004, 04:20

Wenn unsere Genossenschaft nicht beantragt hätte, den Fahrpreis für die ersten beiden km von (Tag/Nacht) 1,23/1,38 auf 1,80/2,00 zu erhöhen,
bräuchte der Stadtrat jetzt nicht über sowas Hirnrissiges zu diskutieren.

Unser Tourenschnitt liegt derzeit bei ca *,70 Euro - da passen die paar Kurzfahrten doch bestens in eine Mischkalkulation.

Wenn allerdings die oben beantragte Fahrpreiserhöhung abgesegnet wird, steigt der Tourenschnitt auf atemberaubende 10 Euro plus X.

Schade nur, dass wir dann 3 bis 5 (kurze) Touren pro Schicht weniger haben werden - der Umsatz sinkt also weiter... :twisted:

Jeder Gutachter und Politiker sollte sich mal eine Woche lang in ein (Grossraum-) Taxi setzen.

Über 2 Euro für einen Kilometer würde dann niemand mehr diskutieren... :!: :!: :!: :wink:

Kollege Muellerdirk sieht das bestimmt wieder ganz anders... :lol:
Zuletzt geändert von Gast am 02.07.2004, 00:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Beitragvon MikeVeltel » 01.07.2004, 05:17

Das mit den 1,80 € / km ist doch ein alter Hut und schon lange nicht mehr in der Diskussion.

Ein neuer Tarifvorschlag wurde dem Stadtrat von Herrn Thomas Krause in seinem Gutachten unterbreitet. Das Gutachten aber ist noch gar nicht veröffentlicht.

Sehr wahrscheinlich wird es eine moderate Anhebung noch in diesem Jahr geben. Darüber hinaus ist nicht zu erwarten, dass wir einen Kurzstreckentarif einführen. Man kennt ja die negativen Erfahrungen andernorts.

Mit freundlichen Grüßen
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 30.06.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Muellerdirk » 01.07.2004, 17:09

Danke Mike, :D

vielleicht ist der geschätzte Kollege Uli bei Dir einsichtiger.....

Trotzdem hoffnungsvoll

Müllerdirk :D
Muellerdirk
User
 
Beiträge: 242
Registriert: 01.06.2004
Wohnort: Duesseldorf

Beitragvon Gast » 02.07.2004, 00:29

Mike:

"Das mit den 1,80 € / km ist doch ein alter Hut und schon lange nicht mehr in der Diskussion."

Das ist kein alter Hut und war kürzlich noch in der Zeitung zu lesen.
Der Kurzstreckentarif ist auch noch nicht vom Tisch ! :!: :wink:

Ps.: Ich bin nach wie vor >für< den Kurzstreckenpauschaltarif ! :!:

In diesem Forum läuft es wie beim DFB (und auch in der SPD!!!) - lauter Betonköpfe... :evil:
Zuletzt geändert von Gast am 03.07.2004, 03:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Beitragvon MikeVeltel » 02.07.2004, 05:35

Nein, Müllerdirk,

er ist nicht einsichtiger, sondern offenbar nur noch störrischer geworden:

Er akzeptiert einfach nicht die Tatsache, dass die Idee von 1,80 € / km obsolet ist. Es ist ein alter Hut und schon lange aus der Diskussion. Er orientiert sich da lieber an den Boulevardmedien, die ja, wie jedermann weiß, als überaus seriös und glaubwürdig bekannt sind.

Er akzeptiert einfach nicht die im Alten Taxiforum bereits vor Monaten hinlänglich ausgetauschten Argumente, die darauf hinauslaufen, dass es keinen einzigen neuen Kunden geben wird, nur weil die Taxifahrer einen Kurzstreckentarif anbieten. Wer Taxi fährt, fährt ohnehin Taxi. Die einzelne Fahrt wird billiger. Unser Umsatz wird sinken. Und die Unternehmer können nicht mal mehr die allernötigsten Reparaturen bezahlen.

Er akzeptiert einfach nicht die schlechten Erfahrungen mit dem Kurzstreckentarif in anderen Städten, die nämlich genau in die geschilderte Richtung laufen: Die Kundschaft bleibt praktisch gleich, und die Taxiumsätze sinken. - Offenbar will er das!

Mit freundlichen Grüßen
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 30.06.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Muellerdirk » 02.07.2004, 08:55

Danke Mike, :D

für mich ist es schon mehr als infantile Bockigkeit, so unerschütterlich auf seiner (falschen) Meinung zu bestehen........

Weiss der Mann gar nicht mehr ,was er in den letzten Monaten gelesen/geschrieben hat...??

Ausgerechnet Kollege Uli,der in allen Taxiforen von Jerez bis Wladiwostok zu hause ist,will sich nicht an die Beiträge der Berliner Kollegen erinnern.

Das sollte er sich noch einmal in Ruhe durchlesen,oder eine Geschäftsreise nach Berlin machen.Dort werden sie ihn zum Thema "Pauschalpreise" gerne aufklären.

Wenn der OB dann aber Pauschalpreise einführen will,ist Kollege Uli der erste,der auf die Barrikaden geht (zum Glück...)

Ich glaube,er will,wider besseres Wissen (er ist ja nicht dumm...) auffallen und provozieren......

In der Psychologie nennt man das "negative Aufmerksamkeit ".

Also,sei`s d`rum

Tolles,fettes Wochenende für Alle

Müllerdirk :D

P.S. Es entsetzt mich aber,daß gerade Uli,der es besser wissen müsste,dermassen ungefiltert dem Boulevard-Journalismus frönt und glaubt.....hätte ich nicht gedacht.........
Muellerdirk
User
 
Beiträge: 242
Registriert: 01.06.2004
Wohnort: Duesseldorf

Beitragvon jr » 02.07.2004, 19:47

Kurzstreckentarif hin oder her - wo bleibt eigentlich die Meinung der Fahrgäste? Oder ist die Diskussion über das Thema (man muß ja schon fast sagen: gegen) nur wieder ein Beispiel für die egozentrische Sichtweise eines Dienstleistungsgewerbes in deutschen Landen, wo der Wille des Anbieters Gold wert ist und die Erfordernisse des Kunden ohne Belang?

Sicher: Man muß mit seinem Angebot auch Geld verdienen können, sonst macht es wenig Sinn. Doch die Kunden zu ignorieren, das kann es auch nicht sein. Fragt sich also, was wollen die Kunden eigentlich? Im Modell Service-Taxi wird das ja schon ein bißchen eingearbeitet. Doch da geht es eher um Qualität, was aber ist mit den Preisen? Was wird erwartet? Das wäre interessant zu wissen.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6512
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon MikeVeltel » 02.07.2004, 20:56

Zum Thema Taxitarife, Gutachten und Konzessionen veröffentlichte
die Printausgabe der WZ Düsseldorf heute diesen Artikel.

Mit freundlichen Grüßen
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 30.06.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Gast » 03.07.2004, 01:57

MikeVeltel hat geschrieben:Zum Thema Taxitarife, Gutachten und Konzessionen veröffentlichte
die Printausgabe der WZ Düsseldorf heute diesen Artikel.

Mit freundlichen Grüßen

Ja super,

wir haben bald bundesweit die fast höchsten Taxitarife !

Die heutigen Beiträge habe ich zur Kenntnis genommen und sehr genossen.

Ok, der Winketarif ist vom Tisch.

Es gibt hier aber einige User, die mich entweder nicht verstehen können oder nicht verstehen wollen.
Eine 2 km Winketour zum Preis von 4 oder 4,50 Euro wäre durchaus sinnvoll gewesen.
Ich habe zu keiner Zeit behauptet, das diese Tour, wie zurzeit in Berlin, für 3 Euro angeboten werden soll !

Mit freundlichen Grüßen
Ulli :o

Ps.: Mike:

"Sehr wahrscheinlich wird es eine moderate Anhebung noch in diesem Jahr geben."

Diese moderate Anhebung bringt richtig viel... - ...mehr RUMSTEHEN an den Halteplätzen ! :twisted:
Gast
 

Beitragvon KehrenTAXI » 03.07.2004, 09:26

Hallo >jr<,

wir wissen doch, was der Kunde will:

Ein Service-Taxi, das nach sechs Sekunden gewaschen, gepflegt vor der Tür steht. Der Fahrer ist nett und spricht sämtliche Sprachen akzentfrei. Die Anfahrt wird nicht berechnet, hat ja schließlich auch nur sechs Sekunden gedauert. Der Fahrer wartet dann zehn Minuten kostenlos, denn der Fahrgast ist ja noch in der Besprechung. Dann bitte recht freundlich zum Airport. Macht bei e-plus 4,30 €. "Sie nehmen doch mastercard?" ... :shock:

Hallo Ulli,

warum schließt Du das Thema Kurzstrecke ab und fängst im nächsten Satz wieder damit an? :?:



LIEBE GRÜßE AN ALLE!

Bild[/img]
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3062
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon jr » 03.07.2004, 19:31

Warum sollte DER Kunde das nicht wollen? Solange es nicht alle sind, die solcherlei Ansprüche stellen, können wir damit sicher leben.

Dieser Kunde ist halt der krasse Gegenpart zur Sichtweise einiger Fahrer auf der anderen Seite, die denken, daß das Bereitstellen eines vierrädrigen Gefährts zu einem festliegenden Tarif ausreichen muß.

Es gibt die Sichtweise, daß wir nur Geld verdienen, wenn auch Leute einsteigen. Wenn nicht, dann haben wir nichts zu beißen. Und dann ist da die andere Sichtweise, daß die Kunden nicht nach Hause kommen, wenn wir sie nicht fahren wollen. Die gehen dann notfalls zu Fuß, aber wir haben immer noch nichts zu beißen. Also ist es wohl besser, vor dem Hintergrund der in viel zu großer Menge zur Verfügung stehenden Standzeiten ein bißchen mehr auf das zu hören, was die Kunden wollen.

Was mir bisher fehlt, ist eine objektive wirtschaftliche Betrachtung des Kurzstreckentarifs. Ist sowas denn schon mal erstellt worden? In Berlin z.B? Dann könnte man klarer sehen. Sich nur von einem eigenen Unzufriedenheitsgefühl leiten zu lassen, das ist mir zu wenig.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6512
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon MikeVeltel » 03.07.2004, 20:51

Hallo "jr"

die Linne+Krause Marketing-Forschung hat bereits zahlreiche wissenschaftliche Gutachten - unter anderem auch für das Taxigewerbe - angefertigt. Ich hatte im April 2004 zusammen mit einigen anderen Düsseldorfer Kollegen die Gelegenheit, Herrn Thomas Krause persönlich kennenzulernen und mich mit ihm ausgiebig zu unterhalten. Von seiner Tiefenkenntnis über das Taxigewerbe war ich sehr beeindruckt, und ich möchte fast sagen, er weiß mehr über unser Gewerbe, als wir alle zusammen.

Auch über das Für und Wider zum Kurzstreckentarif haben wir uns ausgetauscht, wenngleich ich vor Veröffentlichung des (mittlerweile fertigen) Düsseldorfer Gutachtens - absprachegemäß - nichts darüber verlauten lassen möchte. Wenn das Gutachten nun demnächst veröffentlicht werden wird, gibt es in der Folge sicherlich auch die Möglichkeit, dieses umfangreiche Dokument online zu stellen. Ich werde mal sehen, was sich da machen lässt.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von MikeVeltel am 03.07.2004, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 30.06.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon jr » 03.07.2004, 21:21

Na das ist doch was!
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6512
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Gast » 04.07.2004, 03:20

Stefan:

"Macht bei e-plus 4,30 €. "

Genau diese Fahrgäste könnte man dann auf den Pauschaltarif hinweisen. und natürlich auch die, die zurzeit z.B. für 3,80 Euro fahren. :x

Geht der Umsatz dann immer noch zurück ? ? ?
Gast
 

Beitragvon MikeVeltel » 04.07.2004, 07:48

Ulli du könntest es verstehen, allein du willst es nicht...!
:?
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 30.06.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Martin Berndt » 04.07.2004, 18:49

Hi Mike und Stefan,

laßt Euch nicht irre machen. Diese Tarifexperimente aus Hamburg und Berlin sind wirklich keine Exportschlager, die jeder übernehmen sollte.
Hier hat die verbilligte Kurztour keinen neuen Fahrgast gebracht. Dafür fühlt man sich wie ein Bettler, wenn Münchner Gäste einem aus Mitleid ein hohes Trinkgeld geben.
Der durchschnittliche Kunde bemerkt diese Sonderangebote nach einer Weile nicht mehr und wird bald, wie gewohnt, über die angeblich hohen Taxipreise maulen.
Es hängt nicht am Preis, sondern am verfügbaren Einkommen, worauf wir keinen Einfluß haben, und am Image.
Besser wäre es, die Zahl der Taxen zu reduzieren und den Kunden auch mal warten zu lassen, dann zahlt er auch dankbar einen angemessenen Tarif, wenn er die Taxe wirklich braucht.
Solange es zu viele und zu alte und ungepflegte Taxen gibt, auf denen unterbezahlte Fahrer aus aller Welt sitzen, denen die simpelsten Voraussetzungen für den Job fehlen, wird das Taxi vom Kunden subjektiv immer als zu teuer eingeschätzt. Qualität hat aber nun mal ihren Preis. Die "Geiz ist geil"-Masche kann in unserer Branche nicht funktionieren, weil wir keine aus China importierte Massenware verschleudern, sondern vor Ort eine individuelle Dienstleistung direkt an die Frau oder den Mann bringen.
Zur Höhe der Tarife ganz allgemein: Noch nicht mal der Stuttgarter, die Nr.1, rechnet sich! Übrigens verstehe ich das Ranking in der WZ nicht. Nach meiner Rechnung liegt Ihr jetzt "schon" auf Platz 5 ( 2. Frankfurt, 3. München, 4. Essen). Bei diesem Ranking hängt aber alles davon ab, wo man die durchschnittliche Tour ansetzt und wie die Wartezeit berücksichtigt wird, was üblicherweise zu pauschal geschieht. Eventuell sind auch Zuschläge zu berücksichtigen (Dann ist München echt vorn!). Habt Ihr den genauen Wartezeitanteil mal ermittelt? Wie lang ist die durchschnitlliche Tour bei Euch? Auf solche Daten bin ich ganz heiß!
Ich wäre Euch auch dankbar, wenn Ihr mir den konkreten Tarifantrag und den aktuellen Stand der Planung mal detailliert mitteilen würdet. ( martins.taxi@web.de )

mfg

Martin
Martin Berndt
 

Beitragvon MikeVeltel » 04.07.2004, 23:19

Hallo Martin,

deine Äußerungen sind klar und nachvollziehbar. Jeden deiner Sätze könnte ich unterstreichen. Du hast recht: Wir locken mit solchen Tarifexperimenten keine zusätzliche Kundschaft hinter dem Ofen hervor. Den Leuten fehlt im Moment einfach das Geld. Die meisten Düsseldorfer Kollegen haben das aber inzwischen verstanden.

Freundliche Grüße
MikeVeltel
Vielschreiber
 
Beiträge: 602
Registriert: 30.06.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Gast » 05.07.2004, 05:00

Wir sind also schon fast Spitze.

Jetzt noch eine >Tarifanpassung< und wir sind wirklich Spitze - in der Armutsstatistik !

Was wollt ihr eigentlich noch ?
Fahren oder stehen ? ? ?

Oder noch mehr Shuttlebusse bei Messen ?

Mike,

den Leuten fehlt nicht das Geld - sie bunkern es, weil sie Zukunftsangst haben.

2003 hatten wir einen Lohnzuwachs von 2 Prozent bei einer Inflationsrate von knapp über einem Prozent.
Gast
 

Nächste

Zurück zu Düsseldorfer Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste