[TDeG] Rundschreiben

Freies Düsseldorfer Taxiforum.

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 27.11.2016, 21:17

Taxi Georg hat geschrieben:
KehrenTAXI hat geschrieben:.. Denn, das Halten ist hier grundsätzlich auf der linken Seite verboten.
Alle dürfen nur rechts stehen und müssen den linken Streifen frei halten. Stichwort, Rechtsfahrgebot.

Für Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse gilt auf mehrspurigen Straßen in eine Richtung das Rechtsfahrgebot nicht.
Sie können die Spur frei wählen.


Hier wird nicht gefahren, hier wird Bereitgestellt. Was sind das für Konstruktionen? Das ist auch keine mehrspurige Straße in eine Richtung. Hier darf man in Knick wenden und zurückfahren.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Taxi Georg » 27.11.2016, 22:03

KehrenTAXI hat geschrieben:Hier wird nicht gefahren, hier wird Bereitgestellt.

Ach!?!
KehrenTAXI hat geschrieben:Das ist auch keine mehrspurige Straße in eine Richtung.

Ach, jetzt auf einmal nicht mehr?

Hier darf man in Knick wenden und zurückfahren.

Das möchte ich morgen sehen! Der Kaffee geht dann auf mich!
Ach stimmt ja, Du fährst ja gar kein Bahnhof!
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7280
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Taxi Georg » 27.11.2016, 22:19

KehrenTAXI hat geschrieben:Falscher kann ein Taxistand kaum gekennzeichnet sein
- Kennzeichnung Streckenverbot hat keinen Anfang
- Das Taxischild hängt viel zu tief
- Das Schild bezieht sich auf die Fahrbahn, nicht auf den markierten Seitenstreifen
Man spricht hier auch von einem Schildbürger-Beamtenstreich.

Ich bezog mich eigentlich auf die Fahrbahnmarkierung!

Achso, noch was!
(VwV-StVO zu Zeichen 229 Taxenstand)
I. Das Zeichen steht am Beginn der Verbotsstrecke. Ist diese für mehr als fünf Taxen vorgesehen, so ist das Zeichen auch am Ende der Verbotsstrecke aufzustellen.
II. Verbotsstrecken mit nur einem Zeichen (bis zu fünf Taxen) sind zu markieren (Zeichen 299). Verbotsstrecken für mehr als fünf Taxen brauchen nur auf besonders langen oder unübersichtlichen Strecken gekennzeichnet zu werden. Für jedes Taxi sollten dabei 5 m zugrunde gelegt werden.
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 27.11.2016, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7280
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon taxipost » 28.11.2016, 08:09

Taxi Georg hat geschrieben:
KehrenTAXI hat geschrieben:.. Denn, das Halten ist hier grundsätzlich auf der linken Seite verboten.
Alle dürfen nur rechts stehen und müssen den linken Streifen frei halten. Stichwort, Rechtsfahrgebot.

Für Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse gilt auf mehrspurigen Straßen in eine Richtung das Rechtsfahrgebot nicht.
Sie können die Spur frei wählen.

das gilt nur, wenn mehrere fahrstreifen markiert sind.
ich würde KehrenTaxi im grundsatz zustimmen

aber,

wenn es schon seit über 20 jahren, ohne beanstandungen seitens der ämter, so läuft,
kann man schon fast von halteplatzordnung sprechen.
:D

TFZ sollte mal einen gang zurück schalten.
wenn man 20 jahre keine klärung gesucht hat,
dann sollte man jetzt die klappe halten.

KehrenTAXI hat geschrieben:Falscher kann ein Taxistand kaum gekennzeichnet sein

...

das ist aber quark !!!
:mrgreen:
Zuletzt geändert von taxipost am 28.11.2016, 08:13, insgesamt 2-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2071
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 28.11.2016, 09:11

Kein Quark.

Schilder beziehen sich immer auf die Fahrbahn, ausser wenn es durch das Sinnbild oder dem Text "Auf dem Seitenstreifen" konkretisiert wird.

Im Übrigen sehe ich ebenfalls keinen Handlungsbedarf.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 28.11.2016, 09:12, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Grossraum » 28.11.2016, 18:53

Zum Thema Notdurft kann man eigentlich nur sagen:

Man geht vor der Schicht, sprich, zu Hause aufs Örtchen.
Und wenn man dann nicht, wie manche Kollegen 20 Stunden hinter dem Steuer sitzt und Kaffee säuft bis zum geht nicht mehr,
dann kann man auch locker nach 9 Stunden Fahrtätigkeit zu Hause wieder aufs Örtchen gehen.

Im übrigen gibt es auch noch Krankenhäuser, die einem den Zutritt zum Örtchen nicht verwehren.

Wenn man allerdings, so wie ich vorigen Freitag, von einer KOLLEGIN angesprochen wird: Du sach ma, weißte wo man hier pissen kann,
fehlen einem doch die Worte.

War jetzt zwar nicht sehr landfein ausgedrückt, ist aber so passiert.

Schönen Abend noch und Gute Fahrt.
Gruß
Wolfgang
Zuletzt geändert von Grossraum am 28.11.2016, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grossraum
Vielschreiber
 
Beiträge: 682
Registriert: 10.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 28.11.2016, 20:46

Es ist noch ein neues >> Rundschreiben << verfügbar.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Guter_Kollege » 28.11.2016, 21:41

Grossraum hat geschrieben:Man geht vor der Schicht, sprich, zu Hause aufs Örtchen.
Und wenn man dann nicht, wie manche Kollegen 20 Stunden hinter dem Steuer sitzt und Kaffee säuft bis zum geht nicht mehr,
dann kann man auch locker nach 9 Stunden Fahrtätigkeit zu Hause wieder aufs Örtchen gehen.
Als Mediziner wärst Du mit dieser Diagnose glatt durchgefallen.
Vermutlich bist Du noch so um die 30 Jahre alt, dass Du so redest. Komm mal in die 50er ~ 60er und dann unterhalten wir uns über das Thema nochmal ....
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 28.11.2013

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon am » 28.11.2016, 22:52

taxipost hat geschrieben:
Taxi Georg hat geschrieben:[...] gilt auf mehrspurigen Straßen in eine Richtung das Rechtsfahrgebot nicht.
[...]


das gilt nur, wenn mehrere fahrstreifen markiert sind.
ich würde KehrenTaxi im grundsatz zustimmen
[...]



Eine mehrspurige Fahrbahn ohne Markierung ist doch eher eine einspurige, oder?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 11778
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Taxi Georg » 29.11.2016, 00:02

Grossraum hat geschrieben:Zum Thema Notdurft kann man eigentlich nur sagen:
Man geht vor der Schicht, sprich, zu Hause aufs Örtchen.
Und wenn man dann nicht, wie manche Kollegen 20 Stunden hinter dem Steuer sitzt und Kaffee säuft bis zum geht nicht mehr,
dann kann man auch locker nach 9 Stunden Fahrtätigkeit zu Hause wieder aufs Örtchen gehen.

So ein Blödsinn!
Ich gehe in meiner 8 Std. Schicht mindest 3 x pinkeln! Wenn es kalt ist 5x.
Ich trinke schon extra kein Wasser (durchlaufender Posten) und ja, ich war beim Doc, alles ok und normal!

Es ist sinnlos mit Euch zu quatschen!
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7280
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon scarda » 29.11.2016, 02:35

DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4539
Registriert: 27.12.2009

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 29.11.2016, 08:40

Die Fahrer haben doch nicht einmal das Geld, um das Tankgeld vorzustrecken.

Es gibt für alle Belange Lösungen. Aber, man muss diese auch umsetzen wollen.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Taxi Georg » 29.11.2016, 10:31

KehrenTAXI hat geschrieben:Die Fahrer haben doch nicht einmal das Geld, um das Tankgeld vorzustrecken.

Wenn Du damit ein Problem hast, dann gib den Fahrer eine Tankkarte!

Und wo wir schon dabei sind, strecke bitte auch die Mobile-Kasse (Wechselgeld) vor!
Mitarbeiter im Supermarkt müssen auch nicht ihr eigenes Wechselgeld mitbringen!
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7280
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Taxi Georg » 29.11.2016, 10:36

scarda hat geschrieben:Uriwell Mobil > http://www.mein-garten-portal.de/?p=28304

Nicht schlecht. :wink:

In Scheveningen habe ich dies gesehen!
Bild
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7280
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon taxipost » 29.11.2016, 10:50

am hat geschrieben:
taxipost hat geschrieben:
Taxi Georg hat geschrieben:[...] gilt auf mehrspurigen Straßen in eine Richtung das Rechtsfahrgebot nicht.
[...]


das gilt nur, wenn mehrere fahrstreifen markiert sind.
ich würde KehrenTaxi im grundsatz zustimmen
[...]



Eine mehrspurige Fahrbahn ohne Markierung ist doch eher eine einspurige, oder?

wenn du jetzt von der alten bezeichnung "fahrspur" zu der neuen "fahrstreifen" wechselst,
dann könnten wir stvo heranziehen:

§7 abs.1 letzter satz
"...Fahrstreifen ist der Teil einer Fahrbahn, den ein mehrspuriges Fahrzeug zum ungehinderten Fahren im Verlauf der Fahrbahn benötigt."

und feststellen,
dass eine fahrbahn auch mehrere fahrstreifen besitzen kann,
auch wenn diese nicht markiert sind. :wink:

ganz deutlich wird es in einer 30er zone -strasse.
denn hier hat man meistens gar keine fahrbahnmarkierungen.
also eine fahrbahn mit min. 2 fahrstreifen (einen je richtung).
Zuletzt geändert von taxipost am 29.11.2016, 10:54, insgesamt 2-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2071
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 29.11.2016, 11:52

Taxi Georg hat geschrieben:
scarda hat geschrieben:Uriwell Mobil > http://www.mein-garten-portal.de/?p=28304

Nicht schlecht. :wink:

In Scheveningen habe ich dies gesehen!
Bild


Entspricht nicht dem Gleichberechtigungsgedanken.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 29.11.2016, 11:58

Taxi Georg hat geschrieben:
KehrenTAXI hat geschrieben:Die Fahrer haben doch nicht einmal das Geld, um das Tankgeld vorzustrecken.

Wenn Du damit ein Problem hast, dann gib den Fahrer eine Tankkarte!

Und wo wir schon dabei sind, strecke bitte auch die Mobile-Kasse (Wechselgeld) vor!
Mitarbeiter im Supermarkt müssen auch nicht ihr eigenes Wechselgeld mitbringen!


Wie kommst du darauf, dass ich damit ein Problem habe?

Ich schildere immer nur meine empirischen Erfahrungen.

Mein Fahrer bekommt:

- Wechselgeld
- Smartphone mit Flatrate
- TV
- Tankkarte
- Garagenplatz
- alle möglichen Zuschläge
- Fahrtkosten
- Geldbörse

Was möchtest du noch wissen?
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 29.11.2016, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon sivas » 29.11.2016, 13:51

KehrenTAXI hat geschrieben:Mein Fahrer bekommt:

- Wechselgeld
- Smartphone mit Flatrate
- TV
- Tankkarte
- Garagenplatz
- alle möglichen Zuschläge
- Fahrtkosten
- Geldbörse

Was möchtest du noch wissen?

auch Arbeitslohn ?
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1197
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon KehrenTAXI » 29.11.2016, 13:52

Schmerzensgeld.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3106
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [TDeG] Rundschreiben

Beitragvon Taxi Georg » 29.11.2016, 13:56

KehrenTAXI hat geschrieben:Mein Fahrer bekommt:

- Wechselgeld
- Smartphone mit Flatrate
- TV
- Tankkarte
- Garagenplatz
- alle möglichen Zuschläge
- Fahrtkosten
- Geldbörse

Wenn das so ist RESPEKT!

Was möchtest du noch wissen?

Ich wollte eigentlich gar nichts wissen! Ich habe andere Probleme.
Mist, muss auf Klo. Bis später! ;-) :-)
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7280
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

VorherigeNächste

Zurück zu Düsseldorfer Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste