[News] Taxi NRW Düsseldorf

Freies Düsseldorfer Taxiforum.

Re: [News] Taxi NRW Düssedlorf

Beitragvon am » 06.01.2018, 09:52

Diese Regelung scheint sehr intransparent und schwer verständlich formuliert zu sein. PayPal und AmEx scheinen tatsächlich ausgenommen zu sein. Das wird dann auch für andere Zahlungsdienstleister gelten. Warum auch immer.

Ein Punkt scheint zu sein, dass durch den pauschalen Aufschlag auf Verkaufspreise alle Verbraucher belastet werden.

Genau das ist aber im Taxi eben nicht der Fall. Schwieriges Feld.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12208
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon taxipost » 06.01.2018, 10:20

???
am hat geschrieben:Aufschlag auf Verkaufspreise alle Verbraucher belastet werden.

Genau das ist aber im Taxi eben nicht der Fall.

wenn der zuschlag gänzlich weg fällt,
gkeichzeit die grundgebühr um 1,00 angehoben wird,

dann werden doch alle belastet, auch im taxi !

Mod: Kosmetik
Zuletzt geändert von Gruppenmoderator am 06.01.2018, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2422
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: [News] Taxi NRW Düssedlorf

Beitragvon am » 06.01.2018, 10:57

Wenn du die Grundgebühr damit begründest, sicher richtig. Das wäre dann, aufgrund der Annahmepflicht nur in B der Fall.

Wenn die Gebühr als Service Charge eben ausschliesslich auf die einzelne Transaktion entfällt?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12208
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 06.01.2018, 12:53

Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 06.01.2018, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon KehrenTAXI » 06.01.2018, 13:02

Taxi Georg hat geschrieben:Nur die Kreditkarte wird als Zuschlag mit 2.- € berechnet, sonst nichts!
Und wenn es wirklich nicht erlaubt ist, für Kreditkarten eine Gebühr zu nehmen, benennen wir das Kind einfach um.
Den Zuschlag für "bargeldlose Zahlung" ist meiner Meinung nach möglich!
Dann werden aber alle bargeldlose Zahlungen (myTaxi, EC, PayPal, KK) mit 2.- berechnet.
Aber das können ja Juristen beantworten.

Solange von der Stadt nicht schriftliche kommt, werde ich weiter den Zuschlag für KK nehmen!

Mod: Kosmetik!



Also bitte. Wir können hier gar nichts umbenennen.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 06.01.2018, 13:05

Das Taxameterprogramm muss angepasst werden. Dazu muss die Uhr entsiegelt werden und wieder geeicht werden. Zusatzkosten für Eichung entstehen nicht, das ist richtig.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon Taxi Georg » 06.01.2018, 16:47

KehrenTAXI hat geschrieben:Also bitte. Wir können hier gar nichts umbenennen.

Du stellst Dich absichtlich dumm an, oder?
Von mir aus. Die Stadt kann das umbenennen! Zufrieden?

Diese Regelung gilt europaweit – sowohl für Zahlungen an der Ladenkasse als auch im Internet.
Mit diesem Gesetz „schaffen wir ein Ärgernis für viele Verbraucher ab“.


Wir brauchen neue Armaturentarifaufkleber (ATA). Sind schon welche bestellt worden oder liegen die bereits bei der TFZ?

Eine Frage habe ich noch.
Sind wir, ähhh sorry. Sind die Taxifahrer in Düsseldorf (extra für Dich Stefan), zur Annahme der bargeldlosen Bezahlung verpflichtet?
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 06.01.2018, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7861
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 06.01.2018, 16:58

Grundsätzlich gibt es wohl keinen Akzeptierungszwang (außer: siehe unten).

Auf Anhieb bin ich da mit Details überfragt.

Am DUS müssen alle akzeptieren.

Auf jeden Fall müssen die Zahlungsmittel akzeptiert werden, deren Werbeaufkleber sich im und am Fahrzeug befinden. Ohne Mindestpreis.

Ein gewisses Unverständnis bleibt mir immer wieder, warum jemand keine zusätzlichen Zahlungsmittel akzeptieren möchte. Aber, das soll jeder selbst entscheiden.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 06.01.2018, 16:59, insgesamt 2-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon Taxi Georg » 06.01.2018, 17:17

OK, Provokation und Spaß beiseite.

Dr-Bahr.com hat geschrieben:Am 13. Januar 2018 tritt eine Regelung für alle Online-Händler (und auch alle Offline-Unternehmen) bei Zahlungsmittel-Entgelten in Kraft.

1. Verbot für Zahlungsmittel:
Aufgrund der Reform des Gesetzeses über die Beaufsichtigung von Zahlungsdiensten (kurz: Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz – ZAG) wird eine neue Vorschrift in das BGB (§ 270a BGB) eingefügt, die es verbietet, Aufschläge für bestimmte Zahlungsarten vom Käufer zu verlangen.

§270a BGB hat geschrieben:§ 270a: Vereinbarungen über Entgelte für die Nutzung bargeldloser Zahlungsmittel.
Eine Vereinbarung, durch die der Schuldner verpflichtet wird, ein Entgelt für die Nutzung einer SEPA-Basislastschrift,
einer SEPA-Firmenlastschrift, einer SEPA-Überweisung oder einer Zahlungskarte zu entrichten, ist unwirksam.

Quelle: Dr-Bahr.com :arrow: weiterlesen

Nachtrag:
Ausnahmen: American Express und Diners Club
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 06.01.2018, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7861
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon ilkoep » 06.01.2018, 17:45

KehrenTAXI hat geschrieben:
Die örtlichen Tarife verstoßen aber gegen dann geltendes Recht.



Ich denke nicht. Diese Regelung betrifft den Handel, nicht aber das Dienstleistungsgewerbe.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 852
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon Taxi Georg » 06.01.2018, 17:48

ilkoep hat geschrieben:
KehrenTAXI hat geschrieben:Die örtlichen Tarife verstoßen aber gegen dann geltendes Recht.

Diese Regelung betrifft den Handel, nicht aber das Dienstleistungsgewerbe.

Gilt auch für Offline-Unternehmen!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7861
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon sivas » 06.01.2018, 17:57

Eine Vereibarung (zwischen Gläubiger und Schuldner) ist unwirksam.
Eine TO schreibt aber vor > deshalb ist die Anordnung wirksam ... ?
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1752
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon Taxi Georg » 06.01.2018, 17:59

Blödsinn, geht nicht
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 06.01.2018, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7861
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 06.01.2018, 18:12

Ich spreche am Montag oder Dienstag mit dem RA und versuche das für Düsseldorf zu klären.

Ich bin aber jetzt schon sicher, dass der Zuschlag hier untersagt wird.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon ilkoep » 06.01.2018, 18:29

Taxi Georg hat geschrieben:
ilkoep hat geschrieben:
KehrenTAXI hat geschrieben:Die örtlichen Tarife verstoßen aber gegen dann geltendes Recht.

Diese Regelung betrifft den Handel, nicht aber das Dienstleistungsgewerbe.

Gilt auch für Offline-Unternehmen!


Trotzdem betrifft es nur den Handel. Nix falsch verstehen, ich bin Gegner des KK-Zuschlages seit Tag 1. Bei Aldi kann ich zwei Schrippen mit Karte zahlen. Diese "Verordnung" wurde wie viele andere auch mit heisser Nadel gestrickt, fern von Sach- und Fachverstand.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 852
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon Taxi Georg » 06.01.2018, 18:36

KehrenTAXI hat geschrieben:Ich spreche am Montag oder Dienstag mit dem RA und versuche das für Düsseldorf zu klären.
Ich bin aber jetzt schon sicher, dass der Zuschlag hier untersagt wird.

Danke Stefan.

ilkoep hat geschrieben:Nix falsch verstehen,..

nein, nein. Ich verstehe sehr gut.

Andere können eine Handelskalkulation erstellen und dort ihre Preise inkl. kk und Diebstahl an den Kunden weitergeben.
Das Taxigewerbe kann das nicht!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 06.01.2018, 18:37, insgesamt 2-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7861
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon sivas » 06.01.2018, 18:52

hatte mal den Fall, dass die TO in Teilen nicht rechtmässig war. Vom RP wurde ich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich die TO zu beachten habe - bis die Neue wirksam ist.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1752
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon ilkoep » 06.01.2018, 19:29

Taxi Georg hat geschrieben:
Andere können eine Handelskalkulation erstellen und dort ihre Preise inkl. kk und Diebstahl an den Kunden weitergeben.
Das Taxigewerbe kann das nicht!


Nennt sich Tarifpflicht. Der Rechtsweg steht Dir offen.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 852
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorfer Taxi Nachrichten

Beitragvon Taxi Georg » 06.01.2018, 22:15

sivas hat geschrieben:hatte mal den Fall, dass die TO in Teilen nicht rechtmässig war.
Vom RP wurde ich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich die TO zu beachten habe - bis die Neue wirksam ist.

Eine TO hebt ein europäisches Gesetz auf?
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 06.01.2018, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7861
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [News] Taxi NRW Düsseldorf

Beitragvon sivas » 06.01.2018, 22:23

Taxi Georg hat geschrieben:Eine TO hebt ein europäisches Gesetz auf?

klar doch ! wenn das Gesetz nicht der TO entspricht :lol: .

Ein Gemeindegesetz, welches vom Stadtrat verabschiedet und veröffentlicht wurde (und zum Zeitpunkt der Inkraftsetzung rechtens war), ist für Dich bindend. (bei mir war die TO von Beginn an unrechtmässig, hat nur keinen interessiert, bis ich 'nen Knollen bekam)

Es liegt am Stadtrat, seine Gemeindeverordnung der neuen Gesetzeslage anzupassen. Solange bist Du verpflichtet, die (unrechtmässige) TO zu beachten.

Kann aber auch durchaus sein, dass die Rechtsabteilung der Stadt Düsseldorf feststellt, die TO ist rechtens und widerspricht keinem europäischen Gesetz.
Zuletzt geändert von sivas am 06.01.2018, 23:05, insgesamt 10-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1752
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

VorherigeNächste

Zurück zu Düsseldorfer Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast