[Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Freies Düsseldorfer Taxiforum.

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon taxipost » 16.08.2017, 05:30

TWG hat geschrieben:Hallo,

ich trage sehr gern hellblaue Hemden.
Ein gutes bügelfreies Hemd koste ca. 30,-€
Wenn ich so ein Hemd (oder gar mehrere) kostenfrei bekomme, stört mich den Aufdruck "Rhein-Taxi" am Kragen nicht,
ich selbst seh ihn ja nicht einmal.
Leider kann sich mein Unternehmer mit der Dienstkleidung auch nicht anfreunden.

Gruß
Thomas

und das ist auch verständlich,

weil mit dem bereitstellen des hemdes die sache noch nicht zu ende ist.
du hast wahrscheinlich damit auch kein problem,
dieses hemd bereits in deiner freizeit (zuhause)
vor der arbeit anzuziehen.

ein anderer wird sagen,
wenn du willst,
dass ich arbeitskleidung trage,
"dann trage ich sie während der arbeit.
wo sind die umkleideräume ?"

wird eine arbeitskleidung vorgeschrieben,
dann kann das nur für die arbeitszeit und
nicht für die zeit/den weg zur und von der arbeitsstätte geschehen.

soll die arbeitskleidung nur während der arbeitszeit getragen werden,
also nicht in der freizeit oder nachdem das arbeitsverhältniss beendet wurde,
dann ist sie vom ag bereitzustellen.
das setzt auch eine ausreichende stückzahl voraus.

werden die kosten auf den an "umgelegt",
dann kann er mit seiner kleidung machen was er will.
er kann sie dann auch tragen, wenn nicht mehr angestellter des betriebes ist und
zb. für mt fährt.

er könnte dann sogar auf dem rücken eine aufschrift
" 10% rabatt bei mytaxi"
sticken lassen.
diese sieht er selber auch nicht ;-).
Zuletzt geändert von taxipost am 16.08.2017, 05:32, insgesamt 3-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 1980
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon Pirat » 16.08.2017, 06:12

Schade.. Orange ist schon vergeben...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1669
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon eichi » 17.08.2017, 16:12

Beschäftigt euch doch mal mit dem Begriff "corporate identity". Das hilft.

In Hamburg laufen einige Hansis mit gestreiften Hemden und Kragenlogo
in 80'er Chic durch die Gegend. :? Etwas aus der Zeit gefallen, aber generell
(nach einem modischen Update) zu befürworten.
Politische Aussagen von max. 140 Zeichen Länge beunruhigen mich.
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3602
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 18.08.2017, 03:21

eichi hat geschrieben:Beschäftigt euch doch mal mit dem Begriff "corporate identity". Das hilft...

Habe ich durchaus und in einem Kaufhaus/Einzelhandel, auf Messen oder bei Veranstaltungen, wo ein Kunde einen Ansprechpartner sucht, macht dies auch durchaus Sinn.
Auf Baustellen (wo nicht nur die Dienstkleidung bezahlt wird, sondern auch die Reinigung vergütet) hat es schon aus Sicherheitsgründen einen ebensolchen.
Aber ansonsten bin ich eher skeptisch eingestellt.
Was an einem schlanken Menschen vielleicht noch elegant aussieht, wirkt an einem anderen (dessen innere Werte sich ihren Platz gesucht haben) eher kontraproduktiv (Stichwort Pellwurst).
Die Uniformen im ÖPNV finde ich oft genug nicht nur schrecklich sondern unsinnig.
Ich schaue nicht aus dem Fenster oder in mein Buch/ meine Zeitung weil es so interessant ist, sondern um die uniformierten Fahrzeuglenker nicht anschauen zu müssen.
Eine (bezahlte) Stickerei am Oberhemd oder ein anklemmbarer Ausweis erfüllt den gleichen Zweck und ist universeller einsetzbar als z.B. die Papageiuniformen von DHL oder die traurigen Anzüge von UPS.
Auch den Postbeamten erkenne ich nicht an seiner Weste über dem Hemd, sondern daran das er hinter dem Schalter steht.
Bei einer individuellen Dienstleistungen wie der unseren hat eine einheitliche Dienstkleidung wenig Sinn und noch weniger Mehrwert.
Kein Gast fährt mit einer Firma weil die FahrerInnnen hellblaue Hemden tragen, sondern weil sie höflich, freundlich, ordentlich gekleidet und hilfsbereit sind.
Die Bekleidungsdiskussion ist m.E. purer Aktionismus ohne Zielführung.
Welchen Mehrwert bringen sie...ausser dem stimmigen Gruppenbild bei dem Belegschaftsfoto ?
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 18.08.2017, 03:26, insgesamt 2-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6449
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 18.08.2017, 03:29

Um nicht falsch verstanden zu werden, wer gerne eine Weste, ein Hemd oder eine Jacke mit einem Firmenlogo trägt und dabei glücklich ist soll dies tun.
Aber mit Bekleidungsvorschriften verliert unser Beruf den letzten Fetzen Individualität welcher über die schlechte Bezahlung hinwegsehen lässt.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6449
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon TaxiBabsi » 18.08.2017, 04:24

Individualität?

Unsere Kunden erwarten vernünftige Dienstleistung, keine Cowboys auf dem hohen Ross.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1855
Registriert: 09.05.2005

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon TaxiBabsi » 18.08.2017, 04:30

Die sieht gut aus in Stockholm, vorbildlich.

http://m.swp.de/ulm/nachrichten/vermisc ... 97120.html

Nach unten scrollen, Uniform für Stockholmer Taxifahrer, seriös und beeindruckend.

https://www.taxistockholm.se/en/
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 18.08.2017, 04:32, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1855
Registriert: 09.05.2005

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon sivas » 18.08.2017, 04:35

Stellt Euch doch mal vor es ist Krieg - und keiner trägt 'ne Uniform.
Da weiss ich doch gar nicht, auf wen ich schiessen soll !
Womöglich helf ich 'nem Kameraden, der sich dann als Feind outet ...

Wichtig bei einer Taxifahrer-Uniform ist, dass Chef's und Fahrer unterscheidbar sind.
Da weiss der Kunde dann, wem er kein Trinkgeld geben darf, er will ja niemanden beleidigen.

Gerd Müller hat ein Tor geschossen ! Die gegnerische Mannschaft hatte ihn nicht erkannt.

Ja, oft ist es sehr sinnvoll, eine Uniform zu tragen.
Dienstkleidung ist doch auch nix anderes, sie drückt eine Zugehörigkeit aus.
Zuletzt geändert von sivas am 18.08.2017, 05:23, insgesamt 1-mal geändert.
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1095
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 18.08.2017, 04:47

TaxiBabsi hat geschrieben:Die sieht gut aus in Stockholm, vorbildlich.

http://m.swp.de/ulm/nachrichten/vermisc ... 97120.html

Nach unten scrollen, Uniform für Stockholmer Taxifahrer, seriös und beeindruckend.

https://www.taxistockholm.se/en/

Findest Du ?
Na ja, über Geschmack läßt sich trefflich streiten.
Warum Du allerdings Individualität mit Cowboytum gleichsetzt erschließt sich mir nicht.
Stil und Individualität widersprechen sich nun wirklich nicht.

...und nein, mir gefällt es überhaupt nicht.
Das sieht aus wie die Verkehrsüberwachung in Düsseldorf.
Aber wem es gefällt, der soll es tragen.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 18.08.2017, 04:51, insgesamt 2-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6449
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 18.08.2017, 04:55

By the way...ich trage Hemd und Jacket respektive im Winter einen Pullover dazwischen wenn es zu kalt ist.
Krawatten und ähnliche Halswürger sind mir ein Graus....da werde ich unleidlich, das ist kontraproduktiv.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 18.08.2017, 04:55, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6449
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 18.08.2017, 04:56

sivas hat geschrieben:Stellt Euch doch mal vor es ist Krieg - und keiner trägt 'ne Uniform.
Da weiss ich doch gar nicht, auf wen ich schiessen soll !
...

Das ist die Lösung für alle kriegerische Konflikte... :lol:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6449
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon sivas » 18.08.2017, 05:21

Und Fußball würde endlich wieder spannend werden !

Was soll ich von einer Sportart halten, deren Sinn darin besteht, Tore zu schiessen - wen in anderthalb Stunden gar keines fällt ? Ist ja wie Speerwurf ohne Speer.
Ich bin für Elfmeterschiessen - ausschliesslich ! man kann ja auch die Entfernung etwas variieren.
Oder eben - Einheitsuniform !
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1095
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon sivas » 18.08.2017, 06:01

Besser als Sakkos sind diese Kollege-Jacken. Mit Strick am Kragen und den Handgelenken. Guckt mal in Motorrad-Geschäften.
Outdoor-Westen sind unübertroffen bei der Anzahl der Taschen, am liebsten in Camouflage !
Zuletzt geändert von sivas am 18.08.2017, 06:18, insgesamt 2-mal geändert.
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1095
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon KehrenTAXI » 18.08.2017, 09:22

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:
sivas hat geschrieben:Stellt Euch doch mal vor es ist Krieg - und keiner trägt 'ne Uniform.
Da weiss ich doch gar nicht, auf wen ich schiessen soll !
...

Das ist die Lösung für alle kriegerische Konflikte... :lol:


Da bist du aktuell auf einem völlig verklärten Trip. Mörder sind unter uns. Es wäre doch sehr hilfreich, wenn diese Uniform tragen würden.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3062
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon KehrenTAXI » 18.08.2017, 09:27

Taxis sind keine ausschließlichen Chauffeurdienste.

Weiße gebügelte Hemden und Sakkos oder gar Anzüge wären völlig unangemessen und unpraktisch. Zudem würden die Betriebskosten ins unermessliche steigen (Reinigung, mind. 3 Garnituren).

Wenn die Socken und Schuhe nicht passen, wirkt die Oberbekleidung ohnehin lächerlich.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3062
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Rhein-Taxi] Uniform, stimmt das ?

Beitragvon taxipost » 18.08.2017, 09:34

eichi hat geschrieben:Beschäftigt euch doch mal mit dem Begriff "corporate identity". Das hilft.

In Hamburg laufen einige Hansis mit gestreiften Hemden und Kragenlogo
in 80'er Chic durch die Gegend. :? Etwas aus der Zeit gefallen, aber generell
(nach einem modischen Update) zu befürworten.

wieviel taxi-konz. besitzt der "taxibetrieb hansa" ?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 1980
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Vorherige

Zurück zu Düsseldorfer Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste