Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Freies Düsseldorfer Taxiforum.

Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.01.2015, 02:14

Der neue Taxitarif für Düsseldorf wurde vom Verkehrsausschuss dem Rat der Stadt vorgeschlagen.
Nach Zustimmung des Stadtrates könnte der Tarif Mitte bis Ende März aktiv werden.
Anschlag 4, 50 € (ohne Freikilometer)
2, 20 € pro Kilometer
Flughafen-Messe 20,- €
Zuschlag Kreditkarte 2,- € (gilt nicht für ec-Karte, die ist kostenlos)
Da die Wartezeit nicht angesprochen wurde dürfte sie bei 30,- €/Std bleiben.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6488
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon alsterblick » 15.01.2015, 03:27

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Anschlag 4, 50 € (ohne Freikilometer)
2, 20 € pro Kilometer

Dann hab Ihr uns in HH ja wohl überholt :shock:
Sind Eure Ziffern vor dem Komma dann auch 4-stellig :?: :mrgreen:

Anschlag

Fast !
Irgendeine Stadt traut sich auch noch mehr irgendwo im Lande, selbst wenn Tränen kommen sollten. :?
Und sogar Daimler das Heulen bekommen könnte, weil die Schleudern für Rheintaxi auf Halde müssen. :mrgreen:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3170
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.01.2015, 04:17

alsterblick hat geschrieben:....
Sind Eure Ziffern vor dem Komma dann auch 4-stellig :?: :mrgreen:

Aber natürlich, wir sind in Düsseldorf :mrgreen:

...weil die Schleudern für Rheintaxi auf Halde müssen. :mrgreen:

Das dürften die letzten sein denen das in Düsseldorf passiert :wink:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6488
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon jr » 15.01.2015, 05:46

TMB hat geschrieben:Anschlag 4, 50 € (ohne Freikilometer)


Ist damit die Sitzungsvorlage hinfällig? Dort ist von 5,00 € die Rede.

Interessant: Beantragt waren 5,50 € inkl. 1 km sowie 1,95 € je km. Das erschien der Verwaltung jedoch zu niedrig.

Ergebnis Anhörverfahren:
Die anhörberechtigten Stellen halten den Antrag überwiegend für nicht geeignet, um die zu erwartenden Erhöhungen durch den Mindestlohn hinreichend aufzufangen. Der Antrag wird trotzdem befürwortet, um den steigenden Kosten Rechnung zu tragen und dem Wunsch der Düsseldorfer Unternehmerschaft nicht entgegen zu treten.
...
Da die beantragte Erhöhung nicht geeignet erscheint um die erwarteten Belastungen der Taxiunternehmer durch den Mindestlohn zu kompensieren und die anhörberechtigten Stellen den Antrag nur mittragen, um dem Wunsch der Unternehmerschaft nicht entgegen zu treten, schlägt die Verwaltung vor, den Tarif so zu gestalten, dass ein Einzelunternehmer in die Lage versetzt wird, seinen angestellten Fahrern den Mindestlohn zahlen zu können. Damit folgt die Verwaltung einer Empfehlung des Deutschen Städtetages und dem Taxigewerbe.


Die Wartezeit soll laut Vorlage auf 35 € je Stunde steigen.

Wo liegt der neue Tarif im Städtevergleich? Auf Basis meines modifizierten Hamburger Fahrtenmodells komme ich zu einer Steigerung von etwa 26 % bei der Verwaltungsvorlage bzw. 21 % bei 4,50 Grundgebühr und unveränderten 30 € je Stunde. Der bisherige Düsseldorfer Tarif erreicht ziemlich genau Hamburger Niveau, der künftige befindet sich in den Top 10, inmitten der zahlreichen Thüringer Spitzentarife.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6516
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Haschmich » 15.01.2015, 06:52

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Der neue Taxitarif für Düsseldorf wurde vom Verkehrsausschuss dem Rat der Stadt vorgeschlagen.
Nach Zustimmung des Stadtrates könnte der Tarif Mitte bis Ende März aktiv werden.
Anschlag 4, 50 € (ohne Freikilometer)
2, 20 € pro Kilometer
Flughafen-Messe 20,- €
Zuschlag Kreditkarte 2,- € (gilt nicht für ec-Karte, die ist kostenlos)
Da die Wartezeit nicht angesprochen wurde dürfte sie bei 30,- €/Std bleiben.


Da sind die Augsburger ja immer noch saubillig.

Anschlag jetzt 3,00 €, beantragt 3,90 €

1. Kilometer 2,50 €, soll so bleiben.

2. - 4. Kilometer 1,50 €, soll tags so bleiben. Nachts 1,60 € beantragt

ab 5. Kilometer jetzt 1,40 €. Beantragt 1,50 € tagsüber, nachts 1,60 €

Wartezeit 24 €. Soll so bleiben.

Kreditkartenzuschlag, Festpreise usw. gibt es bei uns nicht.
Haschmich
Vielschreiber
 
Beiträge: 288
Registriert: 03.07.2014
Wohnort: Augsburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon arne13 » 15.01.2015, 10:21

jr hat geschrieben:Die Wartezeit soll laut Vorlage auf 35 € je Stunde steigen.

Wo liegt der neue Tarif im Städtevergleich? Auf Basis meines modifizierten Hamburger Fahrtenmodells komme ich zu einer Steigerung von etwa 26 % bei der Verwaltungsvorlage bzw. 21 % bei 4,50 Grundgebühr und unveränderten 30 € je Stunde. Der bisherige Düsseldorfer Tarif erreicht ziemlich genau Hamburger Niveau, der künftige befindet sich in den Top 10, inmitten der zahlreichen Thüringer Spitzentarife.


Wahnsinn, stimmt aber! Interessant ist jetzt ein Vergleich zwischen den beiden Extremfällen in der bundesdeutschen Tariflandschaft zumindest was die Großstädte angeht. Berlin ist somit über 30% günstiger als Düsseldorf! 3km kosten in Düsseldorf inkl. WZ ca. € 13,-- und in Berlin € 9,--!

P.S.
Schicke mir doch bitte mal die Tabelle zu, die Modifikationen interessieren mich langsam. Danke!
arne13
Vielschreiber
 
Beiträge: 816
Registriert: 18.07.2004

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon roter stern » 15.01.2015, 10:59

Einige Taxenämter schnallen langsam was zu tun ist !
Die anderen schlafen weiter den Dornröschenschlaf.
Wachen erst auf wenn Sie merken dass durch die jetzigen Tarife
die Kunden nur noch mit der Schubkarre zur Dialyse gekarrt werden können.
Und kleim mi an mors mit
Über Über
Rohrkrepierer.
30 Cent reicht nichtmal für ne Schubkarre.
Es sei denn der Patient schiebt sich selber
roter stern
Zuletzt geändert von roter stern am 15.01.2015, 11:18, insgesamt 2-mal geändert.
roter stern
Vielschreiber
 
Beiträge: 658
Registriert: 17.06.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon alsterblick » 15.01.2015, 14:23

...weil die Schleudern für Rheintaxi auf Halde müssen. :mrgreen:
---------
Das dürften die letzten sein denen das in Düsseldorf passiert :wink:

Ja, da solltest Du vollkommen richtig liegen,TMB.
Natürlich wird Daimler eher keine Federn lassen, je höher der Tarif.
Die Erwartungshaltung der Fahrgäste wird vielmehr mit den Tarifen nämlich mitsteigen und das
auch in Hinsicht des Droschkenanspruchs.
Irgendwann könnte sich wohl auch der „Panamera“ noch rechnen
und das Experiment Tesla-e-taxi rückt näher (ist ja nur rd € 20.000,- zu teuer derzeit für Taxenbetriebe bei guter Auslastung nach meiner Rechnung).

Aber wir werden uns noch umschauen, weil Uber die teuren Tarife als Argument
für Uber-Pop verkehren wird. Uber-Pop sozusagen als Soziale Transportalternative und das Ganze dann
von der CDU promotet und in modifizierte Gesetze gegossen. Das bringt denen sogar Wählerstimmen.
Und es wird heißen, das arrogante Monopol-Taxengewerbe hat sich den ML-Umstand zur Hilfe genommen,
die Tarife in den Himmel zu schrauben, anstelle das ganze Gewerbe effizienter zu strukturieren.

Da hätte Uber sogar recht und es ist ja selbst mein vergebliches Reden hier.
OK, kompetentes Premium-Quali-Taxi (wichtig: Ggf zum Ranwinken gut erkennbar immer mit Dachschild.....sehr wichtig)
wird/würde weiter gut existieren und den Rest wird der Teufel holen.

So ungefähr wird es kommen.
Das Taxigewerbe kann sich in der Tat landesweit einfach nicht selbst organisieren.
Und warum wohl nicht ?
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3170
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.01.2015, 14:28

jr hat geschrieben:
Ist damit die Sitzungsvorlage hinfällig? Dort ist von 5,00 € die Rede.

Interessant: Beantragt waren 5,50 € inkl. 1 km sowie 1,95 € je km. Das erschien der Verwaltung jedoch zu niedrig.

Es gab zwei Anträge, den der TFZ mit den von dir genannten Zahlen und den von RT der eine Erhöhung beantragte welche das L&K-Gutachten, die Empfehlung des Städtetages und der BZP entspricht.......ganz ohne eigene Zahlen.
Dem ist wohl entsprochen worden.

Die Wartezeit soll laut Vorlage auf 35 € je Stunde steigen.

Danke, hatte ich heute Nacht noch nicht vorliegen.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6488
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.01.2015, 14:52

@Alsterblick

Gebe dir in vielem Recht, vor allem im Punkt Selbstorganisation.
Im Gegensatz zu Uber sind wir aber im Preis berechenbar, egal ob Schnee, Regen, Eis, Sturm oder Karneval.
Das ist der Aspekt der Uber langfristig stagnieren lassen wird.
Wir werden uns immer über die Qualität am Markt behaupten müssen..........aber diese muss man erst einmal flächendeckend erreichen und bezahlen.
Für unter 8,50 €/Std. bekommt man halt keine wirklich guten Fahrer, wenn diese ihren Beruf nicht lieben und der Verdienst zweitrangig ist.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6488
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon taxitaxitaxi » 15.01.2015, 20:03

Interessant wäre noch zu erwähnen, dass die TAXI-DÜSSELDORF E.G. vor ca. 5 Monaten, trotz zukünftig zu erwartenden Mindestlohn, einen Antrag von lächerlichen 5 cent Erhöhung pro KM bei der zuständigen Behörde gestellt hat!! Diese zuständige Behörde, der Mitbewerber RHEIN-TAXI und viele Unternehmer und Fahrer haben damals nur mit dem Kopf geschüttelt, dank dieser "weisen Fachkenntnisse". Das nun die Unternehmer, die Fahrer es nun ausgerechnet dem kleinen Mitbewerber und der klugen Weitsicht der Stadtverwaltung danken müssen, dass hier betriebswirtschaftlich und sozial gehandelt wurde, hätten sich die Bosse von TAXI-DÜSSELDORF E.G. nicht gedacht. Im Übrigen ist vor 2 Jahren die TD e.G. der kleineren Zentrale massiv in den Rücken gefallen, als diese die Kreditkartengebühr beantragt hat. Heute wird sie eingeführt. Wohl dem, der die richtigen bzw. fähigen Interessenvertreter hat.
taxitaxitaxi
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.07.2014
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon jr » 15.01.2015, 21:16

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Es gab zwei Anträge, den der TFZ mit den von dir genannten Zahlen und den von RT der eine Erhöhung beantragte welche das L&K-Gutachten, die Empfehlung des Städtetages und der BZP entspricht.......ganz ohne eigene Zahlen.
Dem ist wohl entsprochen worden.

In der Verwaltungsvorlage ist davon allerdings nichts zu finden. Normalerweise legen Verwaltungen keine Vorlagen vor, die nicht dem entsprechen, über was ein Ausschuß sich unterhalten soll. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß der Mindestlohn und die daraus folgende Eile schon etliche Verwaltungsvorlagen obsolet gemacht hat und sich das nicht in den Ratsinformationssystemen niederschlug. Besonders krass war es in Osnabrück, wo Ausschuß und Rat über eine Vorlage abstimmten, die schon überholt war, und damit ein Tarifmodell durchwinkten, das nach erheblicher Kritik zurückgenommen worden war (Paralleltarif). Der Tarif mußte dann wieder per Ratsbeschluß zurückgenommen werden. Von denen, die die Hand gehoben hatten, hat es keiner gemerkt. Erst als die Presse den Beschluß verkündete, wurden die Tarifverwalter aufmerksam. Diese Art von Oberflächlichkeit dürfte noch mehr Wellen schlagen, doch dafür paßt ein anderer Thread besser.
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6516
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon arne13 » 16.01.2015, 23:04

Auf jeden Fall wäre Düsseldorf als Großstadt mit der Tarifanpassung bestens geeignet wie preiselastisch die Nachfrage denn nun tatsächlich ist. Jede Menge Spekulatius haben dir darüber ja schon gehört und ein Minus von ca. 20% der Nachfrage müsste man schon sehr deutlich merken! Ist es über ein ganzes Jahr weniger bringt die Tariferhöhung ein Umsatzplus, bei einem stark verbesserten KM-Schnitt.

P.S.
Schon der jetzige Düsseldorfer Tarif entpricht in etwa dem derzeitigen Hamburger Tarif
arne13
Vielschreiber
 
Beiträge: 816
Registriert: 18.07.2004

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon alsterblick » 17.01.2015, 01:05

Die Basis der Vergleichbarkeit müsste jedoch gleich sein,
wobei Premiumtaxi (Rhein u Hansa) gesondert zu betrachten /zu bewerten wären.
Eine Preiserhöhung bränge denen ggf weniger/keinen Tourenschwund ( = umsatzplus) als bei 0815_Taxen (= Umsatz konstant oder minus).
Der km-Schnitt hingegen stiege bei beiden Typen, wenn auch ungleich.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3170
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 17.01.2015, 03:14

Ich würde meine Erfahrungen auch keinesfalls mit denen der TFZ gleichsetzen.
Bei RT sind 60-70 Prozent Stammkunden welche bisher immer Verständnis für Tariferhöhungen hatten und haben.
Bei meiner letzten Schicht am Donnerstag hatte ich elf mal das Thema Tariferhöhung und genauso oft Zustimmung dafür.
Man muss es dem Kunden nur verständlich erklären.
Die Kosten steigen seit Jahren (nicht nur die Spritkosten), die Erhöhungen des Tarifes sind oft jahrelang gleich null (wenn man sich vor 10-15 Jahren an die ÖPNV-Tarife angepasst hätte gäbe es die Diskussion heute gar nicht) und der Lohn der Fahrer respektive der Gewinn der Unternehmen sinkt jedes Jahr ab.
Für den Lohn findet sich auch nur schwer qualifiziertes Personal, was viele Beschwerden von Kunden erklärt.
Man muss den Job schon sehr lieben oder sehr verzweifelt sein um für dieses Geld arbeiten zu gehen.
Das versteht jeder.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6488
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Pirat » 17.01.2015, 09:54

Hier spricht/schreibt wohl sehr viel Zweckoptimismus.
Ich hab in meinem zu langen Taxifahrerleben noch nie erlebt, dass die Umsätze entsprechend zu der Tariferhöhung gestiegen sind.
Wie soll ich einem normalen Kunden klar machen, dass die Fahrt von Essen zum Airport treuerer ist als der Flug?
Firmen die Sondervereinbarungen mit den Zentralen treffen, interessiert sowieso kein Tarif.
Und Kurzfahrten, die hier in Essen verhältnismäßig höher ansteigen - werden weiterhin abnehmen.
Gerade diese Fahrten machen aber den KM-schnitt.
Das sind die Fakten – doch mangels Alternativen reden sich Kollegen die Situation schön.
Soll ja in der „Liebe“ nicht anders sein, von wegen sie lieben den Job!
Und einen Job gut machen hat nichts mit Liebe zu tun, sondern Professionalität.
Professionalität verschließt aber nicht die Augen.
Der Ruf in der Bevölkerung nach billigeren Alternativen wird lauter werden – und Politik wir dem Ruf nachgeben.
Nicht heute, nicht morgen, aber übermorgen.

Beschleunigen könnte die Politik dies, in dem sie UNSERE Tarifwünsche umsetzt.
Jeder Taxifahrer weiß doch, der Tarif war nie unser Problem.
Ein Hausbesitzer kann doch nicht Leerstand dadurch ausgleicht, in dem er die verbleibenden Mieter belastet.
Selbstverständlich schauen sich dann die Mieter nach alternativen um.
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1672
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 17.01.2015, 10:06

Es spielt auch gar keine Rolle welchen Antrag man stellt. Die Verwaltungsfachleute entscheiden nach eigenen Kriterien.

Zu den Kreditkartenzuschlag war Taxi Düsseldorf RHEINTAXI nicht in den Rücken gefallen! Diese Behauptung von taxitaxitaxi ist unwahr! Beide Zentralen haben so gut wie gar keinen Einfluss auf den Endtarif!

Es ist absurd zu behaupten, dass RHEINTAXI den Tarif so bestimmt hat. Die Entscheidung folgte in etwa der Empfehlung des Deutschen Städtetages.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 17.01.2015, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3121
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 17.01.2015, 14:49

Pirat hat geschrieben:Hier spricht/schreibt wohl sehr viel Zweckoptimismus.

Stimmt, ich bin immer Optimist.
Ich hab in meinem zu langen Taxifahrerleben noch nie erlebt, dass die Umsätze entsprechend zu der Tariferhöhung gestiegen sind.

Doch , die letzte Erhöhung z.B. hat sich deutlich bemerkbar gemacht.
Vorherige Erhöhungen hatten allerdings tatsächlich eher einen Nullsummeneffekt.
Deshalb ist ja die Vermittlung der Gründe so wichtig. Kommunikation mit den Fahrgästen ist immer das A&O.
Firmen die Sondervereinbarungen mit den Zentralen treffen, interessiert sowieso kein Tarif.

Solche Sondervereinbarungen mit Rabatten sind tatsächlich Gift für das Gewerbe in seiner derzeitigen Form der Preisfindung.
Hier haben wir auch schon Rechnungskunden verloren weil keine Rabatte gewährt wurden.
Dies ändert aber nichts daran das wir auch Rechnungsfahrten lt. Taxameter abrechnen.
Und Kurzfahrten, die hier in Essen verhältnismäßig höher ansteigen - werden weiterhin abnehmen.
Gerade diese Fahrten machen aber den KM-schnitt.

Das konnte ich hier bisher nicht beobachten, gehe aber davon aus das dies je nach finanzieller Potenz der Fahrgäste woanders durchaus so sein kann.
Mit dem KM-Schnitt hast Du vollkommen recht, die Kurztouren machen das Geschäft wirtschaftlich.
Soll ja in der „Liebe“ nicht anders sein, von wegen sie lieben den Job!

Das sollte lediglich eine Argumentationshilfe gewesen sein um Kunden die Erhöhung zu erklären, wie die vorhergehenden Argumente auch.
Normalerweise erkennst Du solche feinen Unterschiede doch auch :wink:
Und einen Job gut machen hat nichts mit Liebe zu tun, sondern Professionalität.

Umgekehrt wird ein Schuh daraus, ohne eine gewisse Liebe zum Job fällt die Professionalität schwer.
Aber prinzipiell hast Du mit der Aussage Recht.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 17.01.2015, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6488
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon taxitaxitaxi » 17.01.2015, 18:29

Als ich kurz nach dem Beschluss der Versammlung über einen Vorschlag einer Erhöhung von 5 Cent hier gepostet habe, dass dies vollkommen unverständlich ist und damals schon darauf hingewiesen habe, dass man betriebswirtschaftlich bei den ganzen Auflagen des neuen Mindestlohngesetzes eher 30-35 % hätte fordern sollen, hat ein gewisser Herr Kehren von maßloser Übertreibung geantwortet und den Vorschlag der "Taxi D-dorf e.G." verteidigt bzw. gutgeheißen. Des weiteren ist es Fakt, dass die jeweiligen Zentralen einen Einfluss auf die Tarifgenehmigungen haben, wie auch die Vergangenheit jeweils gezeigt hat. Natürlich macht sich die Behörde auch eigenständig Gedanken. In diesem Fall ist es allerdings mehr als peinlich, dass so ein Vorschlag von Seiten der Genossenschaft kam, dass sogar die Verwaltung zum Ausdruck gibt, diese Forderung wäre nicht so ganz durchdacht gewesen! Für mich ich das eine knallharte Ohrfeige!
Zu den Kreditkartengebühren: vor 3 Jahren waren sich die beiden Zentralenfürsten einig eine Gebühr zu nehmen, als kurz vor Antragstellung die "Taxi D'dorf e.G." die Zusage des gemeinsamen Auftretens zurücknahm und RT alleine klagte. Und verlor. Warum sie jetzt auf einmal genehmigt werden soll finde ich auch befremdlich bzw. verwunderlich.
Zu verdanken haben die Taxifahrer und Taxiunternehmer natürlich diese Erhöhung nicht alleine RT. Nur wurde von Seiten RTs, nach dieser unsinnigen Erhöhungsforderung von 5 Cent, Gespräche geführt, die eine Berücksichtigung des Linne-Gutachtens, des Städtetages und betriebswirtschaftlichen Kalkulationen vorschlugen. Und, sehr geehrter Herr Kehren, diese Berücksichtigung fand offensichtlich statt......
Wie dem auch sei: hier in Düsseldorf hat man manchmal den Eindruck, dass es besser wäre, trotz ideologischen Differenzen, wenn die beiden Fürsten sich mal ein wenig absprechen würden und nicht jeder der Bessere sein möchte.
taxitaxitaxi
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.07.2014
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neuer Taxitarif für Düsseldorf

Beitragvon KehrenTAXI » 18.01.2015, 11:54

Der Herr Kehren hält diese Erhöhung für Unfug! Weil, wie ich hier immer schon betont hatte, dass das Taxigewerbe nicht geeignet ist, Fahrer zu beschäftigen.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3121
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Düsseldorfer Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast